also diejenigen, die keinen Verlag gefunden haben oder sich gar nicht erst auf die Suche machen, haben sehr viel Mühe und Herzblut investiert, um ihr Buch auf den Markt zu bringen. Gegenlesen lassen sie in der Regel ihr Manuskript von Familienmitgliedern oder Freunden. Doch die sind üblicherweise keine Sprachexperten und scheuen sich vor Kritik, denn sie wollen den Autor nicht enttäuschen. Das schlägt sich dann leider in der Qualität des Buches und in den Verkaufszahlen nieder.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Buch:
ein sorgfältiges Lektorat,

denn gerade Selfpublisher haben eine Professionalisierung dringend nötig.

KontaktKontakt.htmlKontakt.htmlshapeimage_1_link_0
Lektorat Publikonzept Ruhr    Warum Lektorat?     Universitätsangehörige    Schriftsteller    Unternehmen    Startups    psychologische Gutachter     
Was gute Texte ausmacht     Fehlertexte     über mich     Leistungen     Preise     Kontakt /Impressum/Datenschutz     SitemapLektorat_Publikonzept_Ruhr.htmlWarum_Lektorat.htmlUniversitatangehorige.htmlUnternehmen.htmlStartups_und_Kleinunternehmen.htmlpsychologische_Gutachter.htmlWas_gute_Texte_ausmacht.htmlWas_gute_Texte_ausmacht.htmlFehlertexte.htmlUber_mich.htmlLeistungen.htmlPreise.htmlKontakt.htmlSitemap.htmlshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1shapeimage_2_link_2shapeimage_2_link_3shapeimage_2_link_4shapeimage_2_link_5shapeimage_2_link_6shapeimage_2_link_7shapeimage_2_link_8shapeimage_2_link_9shapeimage_2_link_10shapeimage_2_link_11shapeimage_2_link_12shapeimage_2_link_13shapeimage_2_link_14

sieht ihn aber nur von seiner Warte. Er ist so sehr mit
seinem Thema vertraut, dass er gar nicht auf die Idee
kommt, der Leser könne etwas vielleicht nicht verstehen –
er schreibt doch so anschaulich. Dennoch ist dem Leser an
einen bestimmten Punkt nicht klar, was er meint. Da ist doch
ein Loch in der Handlung, oder eine Behauptung scheint ihm aus
der Luft gegriffen. Was ist passiert? Der Autor hat ganz einfach
vergessen, die Begründung für das Gesagte zu liefern oder er hat
ein Glied in der Handlungskette übersehen. Für ihn ist alles klar, dem
Leser ist alles neu. Es kommt auch vor, dass dem Autor im Bemühen
um Originalität eine Metapher verrutscht und sie einfach nicht ins
Gesamtbild passt.


Der Lektor schützt den Autor vor solchen Missverständnissen. Er analysiert den Text aus Lesersicht, prüft Sprachfluss und Stimmigkeit, findet Fehler und eliminiert sie und bespricht mit dem Autor, wo etwas zugespitzt, weggelassen, konkretisiert, verändert und hinzugefügt werden kann, sollte oder müsste, damit ein mitreißendes, spannendes, schlüssiges oder wirklich informatives Werk entsteht.


Seien Sie sicher: Ihr Werk wird von mir wie das eines guten Freundes behandelt.